Editorial

simonvi1 Pauline140b03 meysenbug1 weerth1

Rosenland

Zeitschrift für lippische Geschichte

Lippe, das Land der Rose, die sich auch im Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen findet. In kaum einer anderen Region Deutschlands gibt es so viele regionalgeschichtliche Aktivitäten. Ob Varusschlacht oder Hermannsdenkmal, die alte Fürstin Pauline, der „erste und bedeutendste Dichter des deutschen Proletariats“ (Friedrich Engels) Georg Weerth oder der Landespräsident Heinrich Drake - das Interesse der Lipper an ihrer Region und ihrer Geschichte ist groß. „Rosenland“ will diesem Bedürfnis Rechnung tragen, zugleich aber auch vielen Historikern ein Forum bieten und damit zu einer weiteren Belebung der „Geschichtsszene“ beitragen.

In jährlich drei oder vier Ausgaben will die Zeitschrift für lippische Geschichte interessante Beiträge liefern, aktuelle Diskussionen aufgreifen, neue Projekte und neue Publikationen aus der Regionalgeschichte vorstellen.

Eine Zeitschrift wie „Rosenland“ lebt vom Engagement vieler Interessierter. Beiträge oder Anregungen sind ebenso erwünscht wie Lob oder Kritik. Geschichtsspekulationen aber werden in ihr keinen Raum finden.

Wir wünschen viel Spaß und viele neue Erkenntnisse beim Lesen.

Die Herausgeber

 

Inhaltsverzeichnis sämtlicher Ausgaben - 181 kb

[index] [Editorial] [Downloads] [Abo] [Impressum]